Musikverein Odenheim

Am 3. Mai trafen sich die Mitglieder des Musikvereins im Gasthaus Ochsen zu ihrer Hauptversammlung für das Jahr 2018. Vorstand Christian Stier begrüßte neben den aktiven und passiven Mitgliedern die Ehrenmitglieder, Dirigentin Mirjam Auderer-Meixner und den Odenheimer Ortsvorsteher Gerd Rink. Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, gab er seinen Rückblick. Er bedankte sich bei seiner Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, bei den Jugendleitern und den  Ausbildern für die tolle Arbeit, aber auch bei der Dirigentin des Großen Orchesters Mirjam Auderer-Meixner und dem Leiter des Jugendorchesters Yanick Dewald, die zusammen mit den Aktiven 2018 nicht nur ein tolles, auf hohem Niveau stehendes Konzert gegeben hatten, sondern auch bei den Auftritten immer die richtigen Töne getroffen hatten. Die durchgeführten Veranstaltungen wie Faschingsball und der Jahrmarkt wurden mit einem guten Mannschaftsgeist  bewältigt. Mit einem Ausblick auf das Jahr 2019 wo das Ortsjubiläum 1250 und die eigenen Veranstaltungen einen breiten Raum einnahmen.

Die Vorständin Jugend, Sabrina Nagel, konnte von der erfolgreichen Kooperation mit der Musikschule und der Grundschule in Odenheim mit der Gründung einer Bläserklasse und einer Percussion-AG berichten. Hier gelang es, 22 Kinder für die Musik zu begeistern, die von Yanick Dewald und Timo Rinck in der Grundschule unterrichtet werden. Hier hat der Musikverein im letzten Jahr über € 4000,– investiert.  Sie konnte auch von einigen Veranstaltungen im sozialen und kameradschaftlichen Bereich berichten die 2018 abgehalten wurde. Hier blieb besonders das Doppelkonzert in Grafenhausen, verbunden mit dem Ausflug nach Rust, in Erinnerung.

Hermann Bloch brachte als Schriftführer die eigenen Veranstaltungen, aber auch die Auftritte bei befreundeten Musikvereinen, die Mitwirkung beim Odenheimer Burgfest, dem Feuerwehrfest, der Maibaumaufstellung, der Rathausstürmung und dem Rosenmontagsumzug, dem Weihnachtsmarkt, aber auch kirchliche Veranstaltungen wie Weißer Sonntag und Christmette in Erinnerung. Geburtstagsständchen bei Edgar Karch, Ständchen für den Nachwuchs bei der Dirigentin in Eppingen und bei den Musikerfamilien Wacker und Weidemann in Odenheim rundeten seinen Bericht ab.

Jugendleiter Timo Rinck berichtete über ein großes Programm der Jugendabteilung. Die Einführung der Bläserklasse und Percussion-AG war neben der tollen Probenarbeit, der Mithilfe der Jugend bei den Vereinsveranstaltungen und den Auftritten des Jugendorchesters, die herausragenden Ereignisse. Neben der Jugendkapelle sind noch 12 Kids bei den Lollys und 9 Kinder bei den Blockflötenkursen. Außerdem konnten im Jahr 2018 neuen Mädchen bzw. Jungs in das große Blasorchester integriert werden.

Auch Musikervorständin Sophia Vogel dankte den Dirigenten und Ausbildern aber auch den Aktiven für die musikalische Arbeit, aber auch zusammen mit den Partnern und allen Helfern für die Durchführung der eigenen Veranstaltungen. Sie freute sich besonders, dass die Aktiven nicht nur im Blasorchester, sondern auch bei den Katzbachtalern, der Lentilsbelly-Band, dem Verbandsjugendorchester, der Polka Truppe  und bei Musicals mitwirken, da dies für den Verein einen großen Mehrwert bringe.

Für Dirigentin Mirjam Auderer-Meixner waren die Christmette, das Konzert im November aber auch das Doppelkonzert in Grafenhausen die herausragenden Punkte im letzten Jahr. Aber auch mit den anderen Auftritten war sie durchweg zufrieden. Kritisch waren für sie die Proben für das Konzert. Hier forderte sie für das laufende Jahr Besserung. Neben dem Jubiläumskonzert freute sie sich auf die Veranstaltungen zur 1250 Jahrfeier.

Kassier Roman Weidemann konnte für das Jahr 2018 mit einem kleinen Minus leben. Durch den Sonderfaktor Bläserklasse mit Ausgaben von € 4000,– war es trotz der guten Veranstaltungen  Jahrmarkt und Fasching nicht möglich mit einem Plus abzuschließen .

Die Kassenprüfer Yvonne und Jens Weber gaben einen Einblick in die vorbildliche Kassenführung des Kassiers Roman Weidemann.

Bei der Aussprache über die Berichte lobte Exvorstand Klaus Würz die tolle Arbeit des Vorstandstrios Stier/Nagel/Wacker die gute Jugendarbeit und Jugendausbildung und das intakte Innenleben des Vereins.

Auch Ortsvorsteher Gerd Rinck freute sich, dass der Verein so gut aufgestellt sei und mit seinen Aktivitäten, Auftritten und der Jugendarbeit das dörfliche Leben in Odenheim prägt. Er bedankte sich schon im Voraus für die Mitwirkung des MV beim Ortsjubiläum. Er bat danach auch um die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde

Die danach folgenden Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

Vorstand Stier Christian, Nagel Sabrina, Wacker Thomas
Kassier Weidemann Roman
Schriftführer Bloch Hermann
Musikervorstand Rinck Matthias
Jugendleiter Habich Nadja, Rinck Timo, Breuner Jessica
Instrumentenwart Weidemann Caroline
Notenwart Konrad Veronika
Beisitzer Dezenter Anna, Gegenheimer Jutta, Scheibli Florence, Stier Karl-Heinz, Weiß Jürgen, Riedel Johannes

Als Kassenprüfer wurden Matthias Nagel und Jens Weber gewählt.

Christian Stier bedankte sich im Namen aller Vorstände  und Vorstandsmitglieder für die Wahl. Den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen  Sofia Vogel und Franzi May dankte er für die engagierte Arbeit.

Bei Punkt Verschiedenes bedankte sich Edgar Karch als Vorstand des kath. Kirchenchores für die gute Zusammenarbeit. Carolin Stier konnte als Vorsitzende des Fördervereins einen Scheck überreichen. Dirigentin Mirjam Auderer-Meixner freute sich, dass beim Musikverein viele bereit seien Verantwortung in der Vorstandschaft zu übernehmen und so dem Verein wieder was zurückgeben würden.

Dieser Artikel wurde am Samstag, den um 12:01 Uhr von veröffentlicht und wurde unter Aktuelles abgelegt.